Eine wundervolle Geschichte zur Entstehung von Avalon

Der Weg nach Avalon ist die spannende Vorgeschichte zu "Morgaine- Das Leben einer Priesterin von Avalon".
All die Vorfahren von den Charakteren in Morgaine sind verwickelt in eine atemberaubende Geschichte zur Entstehung von Avalon, die nicht minder verblüffend und komplex gestaltet ist wie Morgaine.
Anders als in Morgaine, gibt es hier verschiedene Hauptcharaktere.
Es fängt alles an mit der tapferen Aria, die Tochter des Königs, die sich gegen die Brutalitäten ihres Vaters aufsetzt, indem sie den tapferen Schritt wagt zu fliehen.
Während ihrer Reise trainiert sie ihre Kampfkünste, erlernt bestimmte Heilpflanzen zu erkennen und ihre Vorteile anzuwenden und eignet sich immer mehr spirituelle Fähigkeiten, mit dem auch ihr zweites Gesicht immer stärker und klarer wird.
Auch entdeckt sie die wilde Liebe, die sie an einem Punkt aufblühen lässt.
Während dem Verlauf kommen immer mehr Charaktere ins Spiel, unter anderem auch ihre Nachfolger und die der Nebencharaktere, sodass es unmöglich wird, das Buch aus den Händen zu legen, da alle in solch komplexen und abenteurlichen Erlebnissen entwickelt sind.

Je weiter man liest, desto mehr wird einem klarer wie die Personen von Morgaine in Bezug zueinander stehen, welche verblüffende Verwandschaften es gibt und wie schockierend die Vergangenheit manch eines Charakters ist.

Man kommt nicht drumherum, sich zu wundern und viele Passagen zu verinnerlichen.

Man kann nicht anders, als sich in die Schöpfung von Christine Arana Fader zu verlieben.

12.5.15 13:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen